Perlen, Glasperlen und Schmuck von Aperlea
   
     
 
leer
 HomeEchte ZuchtperlenPerlen | Glasperlen | SchmuckGoldschmuckSilberschmuckModeschmuckAusverkauft 
leer
 Wir über unsTipps vor dem KaufPerlen A-ZWie bestelle ich?Kunden LoginAGBImpressum 
Akoya Perlen

Akoya Perlen erfreuen sich auf Grund ihrer zumeist perfekt runden Form und ihres außergewöhnlichen Glanzes immer größerer Beliebtheit. Die Bezeichnung Akoya stammt aus dem Japanischen. Man geht davon aus, daß sich dieses Wort im Laufe der Jahrhunderte als Synonym für die japanische Perlmuschel „Pinctada martensii“ durchsetzte. Die japanische Perlenindustrie nennt ihre Perlmuschel Akoya-gai, wobei alle westlichen Industrieländer diese Bezeichnung heute übernommen haben. Darum werden diese Perlen heute umgangssprachlich als Akoya Perlen bezeichnet.

Japanische Akoya Perlen werden heute in den Präfekturen Mie, Ehime, Kumamoto, Oita and Nagasaki gezüchtet. Diese Perlen erreichen eine Grösse von 2 bis 10mm, wobei Grössen zwischen 5mm und 8mm hauptsächlich für die Herstellung von Perlenketten, Perlenarmbändern und Perlenohrsteckern benutzt werden. Inzwischen ist in China ein eigenständiger Industriezweig für die Züchtung von Akoya Perlen entstanden, der dem japanischen gleichwertig geworden ist.

Akoya Perlen

Um Akoya Perlen zu produzieren, wird in die Perlmuschel ein runder Kern aus Perlmutt und ein winziges Stückchen Mantelgewebe einer fremden Muschel eingepflanzt. Dieser Perlmuttkern ist genormt, je nach Größe dieses Kerns werden in die Perlmuschel 1 bis 4 Kerne eingesetzt. Nach dieser „Operation“ werden die Perlmuscheln heute durchschnittlich 10–18 Monate bei kontinuierlicher Pflege durch die Perlenfarmer im Meerwasser gelagert. In dieser Zeit bildet die Perlmuschel um den eingepflanzten Fremdkörper eine Perlmuttschicht.

Je nach Größe des Kerns und Belassens der Muschel im Meerwasser enstehen Akoya Perlen in unterschiedlichen Größen, Formen und Qualitäten. Nur ein geringer Prozentsatz dieser Muscheln produziert perfekt runde Perlen mit hervorragendem Lüster. Runde Akoya Perlen mit einem Durchmesser ab 9mm sind besonders begehrt, da sie sehr schwer zu züchten sind. Häufig entstehen aber auch unrunde Akoya Perlen, die als unrund, semibarock oder barock bezeichnet werden.

Das Farbspektrum variiert von weiss mit rosa oder grünlichem Schimmer über crèmefarben bis hellgrau. Seit einigen Jahren werden auch Perlen in goldenen, grünen und blauen Farbtönen angeboten. Diese Perlen werden einer speziellen Behandlung  mit Licht und anderen Farbstoffen unterzogen.

Beim Kauf einer Akoya Perlenkette sind wie bei allen anderen Zuchtperlen folgende Bewertungsfaktoren zu beachten: Grösse, Form, Glanz (Lüster), Farbe, Sortierung (Matching) und Beschaffenheit der Oberfläche.

Alle diese Faktoren tragen dazu bei, den Wert einer Perlenkette zu bestimmen. Im Einzelhandel erreichen Ketten aus Akoya Perlen hervorragender Qualität und einer Größe von 10mm heute Preise bis zu 10.000 Euro.

Akoya Perlen - Aperlea


Empfehlungen Schmuck und Uhren Impressum

 
    Süßwasserperlen Akoya Perlen Südsee Perlen Tahitiperlen Zuchtperlen
Perlen Perlenketten Perlen Pflege Perlenschmuck Perlenkette Schmuck