Perlen, Glasperlen und Schmuck von Aperlea
   
     
 
leer
 HomeEchte ZuchtperlenPerlen | Glasperlen | SchmuckGoldschmuckSilberschmuckModeschmuckAusverkauft 
leer
 Wir über unsTipps vor dem KaufPerlen A-ZWie bestelle ich?Kunden LoginAGBImpressum 

Keshi Perlen

Keshi Perlen entsprechen in ihrem Aufbau den Naturperlen und sind Zufallsprodukt der Akoya-, Tahiti- und Südsee Perlenzucht. Sie gehören jedoch zu den Zuchtperlen, da auch hier durch Menschenhand in den natürlichen Entstehungsprozess der Perle eingegriffen wurde. Nur durch menschliches Mitwirken konnte diese Perle erst entstehen.

Keshiperlen

Die Bezeichnung Keshi kommt ursprünglich aus dem Japanischen und bezeichnet dort „kleinstmögliche Teile“. Japanische Perlenzüchter erinnerten diese kleinen Perlen an das Korn des Mohnsamens.

Die Entstehung von Keshi Perlen kann unterschiedlichste Gründe haben. So kommt es vor, daß sich bei der Bestückung der Auster mit einem Kern einzelne Gewebeteilchen des Mantelgewebes lösen. Diese wandern anschließend an eine andere Stelle im Inneren der Auster und umschließen sie mit Perlmutt. Auch ist es möglich, daß die operierte Auster den implantierten Kern abstößt, das zurückbleibende Mantelgewebe wird jedoch mit Perlmutt umschlossen.

Keshiperle

Durch optimierte Zuchtmethoden entstehen Keshi Perlen heute wesentlich seltener. Die Bestückung der einzelnen Austern erfolgt durch Spezialisten, die in Handarbeit Kerne in die Austern implantieren. Das Interesse der Perlenfarmen richtet sich auf die Zucht von nahezu runden Perlen, für die ein wesentlich höherer Preis erzielt wird.
   
Der Durchmesser von Keshi Perlen beträgt meist 2-4mm bei Akoya Austern, bei Tahiti-und Südsee Austern kann die Größe bis 12mm betragen. Ihre Länge kann über 20mm erreichen, dabei entstehen die unterschiedlichsten Formen. (barock-, eiförmig- oder tropfenförmig)

Keshi Perlen waren in den 80er Jahren sehr beliebt, aus ihnen wurden z.B. mehrreihige Perlencolliers- oder Armbänder zusammengestellt. Mit dem Siegeszug der „richtigen“ Zuchtperlen ließ das Interesse jedoch nach. Heute sind besonders Tahiti- und Südsee Keshis zur Herstellung individueller Designerstücke sehr beliebt.
Die Farben entsprechen denen der Zuchtperlen mit Kern aus dem jeweiligen Fundgebiet. Der Lüster bei Keshi Perlen ist sehr ausgeprägt.

Keshi Perlen - Aperlea



Empfehlungen Schmuck und Uhren Impressum

 
    Süßwasserperlen Akoya Perlen Südsee Perlen Tahitiperlen Zuchtperlen
Perlen Perlenketten Perlen Pflege Perlenschmuck Perlenkette Schmuck